Kurz gemeldet

afp

Von afp

Mo, 02. Dezember 2019

Deutschland

Protest eskaliert erneut — Regierungschef geht — Guterres mahnt

HONGKONG

Protest eskaliert erneut

Eine Woche nach dem deutlichen Wahlerfolg der Demokratie-Bewegung ist es in Hongkong erneut zu Protesten und Zusammenstößen gekommen. Laut der South China Morning Post zog am Sonntag ein Protestmarsch mit Tausenden Menschen durch die chinesische Sonderverwaltungszone. Die Polizei habe Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt, die Demonstranten hätten Beamten mit Pflastersteinen beworfen. Später verwüsteten Demonstranten einige Geschäfte und Restaurants. Zudem wurde der Eingang einer U-Bahn-Station in Brand Gesetz.

IRAK

Regierungschef geht

Das irakische Parlament hat das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi angenommen. Das Parlament werde Präsident Barham Salih bitten, einen Nachfolger zu bestimmen, berichtete das irakische Staatsfernsehen. Der schiitische Politiker hatte am Freitag nach wochenlangen Massenprotesten seinen Rücktritt angekündigt und damit eine zentrale Forderung der Demonstranten erfüllt.
UNO

Guterres mahnt

Einen Tag vor Beginn der Weltklimakonferenz in Madrid hat UN-Generalsekretär Antonio Guterres zur Beendigung des "Kriegs gegen die Natur" aufgerufen. Die Wissenschaft zeige, dass dies möglich sei, sagte Guterres am Sonntag. Bislang seien die Maßnahmen der Weltgemeinschaft jedoch "völlig unzureichend" und die Natur zahle "mit gleicher Münze heim".