Bundeskanzlerin

Merkel, die Vierte

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

Mi, 14. März 2018 um 09:19 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Bis zur Erschöpfung hat die CDU-Chefin für den Machterhalt und für eine stabile Regierung gekämpft. Mit ihrer Wiederwahl zur Bundeskanzlerin ist Angela Merkel nun am Ziel.

Sie weiß nicht mehr weiter. Sie ist übermüdet. Sie friert. Sie hat sich eine rosafarbene Decke umgehängt und gibt nicht das Bild ab, das sich die Menschen für gewöhnlich von der angeblich mächtigsten Frau der Erde machen. Angela Merkel gleicht am frühen Morgen des 7. Februar – wenn man den Schilderungen derer glaubt, die im Adenauer-Haus dabei gewesen sind – einem Häufchen Elend.

Es ist einer der vielen Augenblicke in den vergangenen Monaten, in denen Merkels politische Zukunft am seidenen Faden hängt, ihre vierte Kanzlerschaft in unerreichbarer Ferne zu liegen scheint. Wenn sie nun an diesem Mittwoch im Bundestag zum vierten Mal zur Regierungschefin der Republik gewählt wird, geht nicht nur für das Land, sondern auch für Angela Merkel selbst eine nie dagewesene politische Achterbahnfahrt zu Ende. Dass sie zum Ziel führt, ist unterwegs alles andere als sicher gewesen.

Bei den Koalitionsgesprächen scheinen SPD und Union wie beleidigte Kinder – in ihrer Mitte: eine frierende Kanzlerin
Wie an diesem letzten Tag der Koalitionsgespräche, als sich Merkels beide Verhandlungspartner wie die beleidigten Kinder in ihre Zimmer zurückgezogen haben. Der SPD-Tross sitzt im Büro des CDU-Generalsekretärs und schiebt Frust, da die Union den Genossen nichts zugestehen will. Nicht beim Familiennachzug, nicht für ein Ende der Zwei-Klassen-Medizin, nicht bei grundlos befristeten Arbeitsverhältnissen. Niemals würde das reichen, um ein Ja der Basis zum Koalitionsvertrag zu bekommen, haben sie Merkel wissen lassen. Daher setzen die Sozialdemokraten nun voll auf Posten: Sie wollen das Finanzministerium und das Arbeitsministerium, auf das auch der sture CSU-Chef Horst Seehofer ein Auge geworfen hat. Er und seine Truppe sitzen eine Etage ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ