Wie soll der Strukturwandel in den Braunkohlerevieren gelingen?

Christina Peters und Anna Ringle

Von Christina Peters und Anna Ringle (dpa)

Fr, 12. Oktober 2018

Deutschland

Sitzung der Kohlekommission in der Lausitz / Tausende Jobs in der Industrie stehen auf dem Spiel / Brandenburgs Ministerpräsident will Kohleausstieg erst ab 2045.

BERLIN/COTTBUS. Das Thema Braunkohleausstieg in Deutschland ist auf heiklem Terrain angelangt – im doppelten Sinne. Erst protestierten Kohlegegner gegen die Rodung des Hambacher Forsts im Rheinischen Revier. Nun besuchte die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission die Lausitz.

Am Donnerstag tagte sie im zweitgrößten deutschen Braunkohlerevier, in dem Tausende ihren Job verlieren könnten – wenige Tage, nachdem der Weltklimarat eine deutliche Warnung aussprach. "Beispiellose Veränderungen" seien weltweit nötig, um die Erwärmung der Erde noch auf 1,5 Grad zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ