Jazz

Das Lars Danielsson Quartet beim Jazzfestival Freiburg

Ulrich Steinmetzger

Von Ulrich Steinmetzger

Fr, 14. September 2018

Freiburg

Das Lars Danielsson Quartet gehört zu den großen Namen beim Jazzfestival Freiburg.

Der schwedische Bassist, Cellist, Arrangeur und Bandleader Lars Danielsson ist ein Vertreter des neuen Wohlklangs im Jazz. Ein kammermusikalischer Zugang ist sein Markenzeichen. Harmonie, sehr viel Sentiment und spielfreudig hingelegte Melodik bestimmen seine Kompositionen, die er am liebsten im Quartett ausbreitet, wie jetzt beim Jazzfestival in Freiburg.

Reibeflächen fehlen weitgehend, wenn er in der aktuellen Quartettbesetzung mit dem Pianisten Grégory Privat aus Martinique, dem britischen Gitarristen John Parricelli und dem im Esbjörn Svensson Trio weltberühmt gewordenen Schlagzeuger Magnus Öström durch seine Kompositionen schwelgt. Das ist sehr romantisch und in der Summe fast einen Tick zu schön. Doch ist Danielsson so sehr ein Meister der instrumentalen Finessen, dass man ihm auf seinen Klangreisen gern und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ