Der Gipfel: Die Blasmusik jazzt!

Di, 12. Juni 2001

Kultur

BZ-INTERVIEW mit Marco Kaulke über das "Gipfelblasorchester", das heute aufspielen wird.

Blasmusik ist nicht gleich Blasmusik. Marco Kaulke, studierter Trompeter und Leiter verschiedener Musikvereine in und um Freiburg, setzt sich mit sinfonischer Blasmusik für eine Korrektur des Ufftata-Images ein. Eine gute Gelegenheit dazu ergibt sich heute um 20.30 Uhr in der Musikhochschule: Zum Abschluss des "Gipfel du Jazz" trifft das aus Musikern verschiedener Musikvereine zusammengestellte "Freiburger Gipfelblasorchester" auf vier Jazzsolisten. Mit Marco Kaulke sprach Elisabeth Schwind.

BZ: Herr Kaulke, welche Musikvereine leiten Sie?
Marco Kaulke: Das Pfaffenroter Blasorchester und die in Zähringen und in Friesenheim. Das sind alles symphonische Blasorchester - ein interessantes Feld, weil hier sehr viel in Bewegung ist. Unter Blasmusik stellt man sich ja immer erst einmal diese Musik vor, die im Festzelt gespielt wird. Aber es ist eben nicht einfach nur diese funktionelle Musik. In Freiburg habe ich mit dem Zähringer Verein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ