Projekt auch für die Besucher

Der Isenheimer Altar wird restauriert

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Di, 04. September 2018 um 21:01 Uhr

Kunst

BZ-Plus Vier Jahre lang soll die komplette Restaurierung des Isenheimer Altars im Unterlinden-Museum Colmar dauern. Sie beginnt schon im September – und die Besucher können zuschauen.

Klar ist: Er wird anders aussehen, als wir ihn kennen. Wie anders: Das wird sich im Lauf der Arbeit erst zeigen. Einen Schock wie bei der Sixtinischen Kapelle in Rom wird der Betrachter allerdings nicht erleiden, wenn der Isenheimer Alter in Colmar nach vier Jahren in neuem Glanz erstrahlen wird. In einer groß angelegten Pressekonferenz wurde das Projekt der Restaurierung des Kunstwerks, das zu den grandiosesten bildnerischen Hervorbringungen der Spätgotik gehört, gestern an seinem Standort, dem Unterlinden-Museum, vorgestellt. 1,2 Millionen Euro sollen für die Instandsetzung von Matthias Grünewalds unvergleichlichem Meisterwerk aufgebracht werden. Den größten Teil zahlt der französische Staat, es kommen private Sponsoren und Mäzene dazu – und es soll ein Crowdfunding im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ