Der Weltschmerz einer Straßensängerin

Fr, 02. März 2001

Kultur

Das Fado-Konzert der Portugiesin Dona Rosa im Freiburger Jazzhaus hatte noch den Charme des Unfertigen.

Es war der erste Abend ihrer ersten Tournee. Und obwohl Dona Rosa, die blinde Straßensängerin aus Lissabon, in Deutschland noch kaum bekannt ist, kamen rund 300 Besucher ins Freiburger Jazzhaus. Da staunten selbst die Veranstalter. Geboten wurde dann aber ein Programm, das dem Publikum einiges abverlangte.

Viele Zuhörer hatten ein klassisches Fado-Konzert erwartet und zeigten sich überrascht, dass Dona Rosa überwiegend a capella, also ohne instrumentale Begleitung, sang. Auch die sehnsuchtsvolle Emotion des Fado wurde von Dona Rosa ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ