Ferienende

Die Urlaubspostkarte ist ein seltener werdendes Ritual

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Sa, 08. September 2018 um 14:11 Uhr

Kultur

BZ-Plus Sie wurde verschickt und man erhielt sie: Die Urlaubspostkarte war Teil unseres Lebens. Doch Fotos mit dem Handy lassen sich schneller versenden. Ein Nachruf auf die gute, alte Postkarte.

Als kleiner Junge soll ich meine Eltern gefragt haben: Und wenn wir dann in dem Urlaub drin sind – was machen wir dann? An verregneten Tagen spielten wir, und die Erwachsenen lasen. Und dann schrieben sie. Urlaubspost. Was das sein sollte, begriff ich erst später, als ich schon lesen konnte und mir meine Patin eine bunte Postkarte schrieb – aus Bad Salzschlirf. Sie schrieb, dass sie dort zur Kur gehe und das Wetter schön sei und dass sie mich herzlich grüße. Auf der Karte waren vorne viele Felder mit bunten Fotos, auf einem muss wohl eine Postkutsche gewesen sein. Ich pinnte sie an die schräge Wand über meinem Bett. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ