Kino

Eine Liebe im Kalten Krieg – der polnische Film "Cold War"

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Di, 20. November 2018 um 19:05 Uhr

Kino

Pawel Pawlikowskis Drama "Cold War – Der Breitengrad der Liebe" ist meisterlich, minimalistisch und berührend.

Von manchen war es dann doch zu hären, Pavel Pawlikowskis Drama "Ida", mit dem 2015 zum ersten Mal ein Spielfilm aus Polen den begehrten Auslands-Oscar gewinnen konnte. Der 1957 in Warschau geborene Regisseur, der lange im Exil in Paris und London lebte, hatte sich ja mit dem Coming-of-Age-Drama "My Summer of Love" (2004, mit Natalie Press und Emily Blunt) und dem Psychothriller "Die geheimnisvolle Fremde" (2011, mit Kristin Scott Thomas und Ethan Hawke) als eigenwilliger europäischer Autorenfilmer empfohlen, der gleichwohl westliche Sehgewohnheiten nicht irritiert. Anders bei "Ida", der Geschichte einer angehenden Nonne, die die dunkle Vergangenheit ihrer Familie entdeckt: Pawlikowskis Hommage an die Nouvelle Vague, gedreht in Schwarz-Weiß und im 4:3-Format, blieb hierzulande leider vielen fremd.

Jetzt kommt Pawel Pawlikowskis ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ