Heimatlose Gespenster

Do, 01. Februar 2001

Kultur

Drama einer Terroristenfamilie: "Die innere Sicherheit" von Christian Petzold läuft im Kino an.

Jede Familie funktioniert wie eine Untergrundorganisation: Sie operiert mit einem Code, der Außenstehenden unverständlich bleiben muß. Verschworener als eine Gruppe von Menschen, die sämtliche Neurosen und meistens einen Nachnamen teilen, kann eine Gemeinschaft kaum sein. Doch eines unterscheidet die Familie von der Guerilla: Die Verschworenheit ihrer Mitglieder ist nicht frei gewählt. Jeanne (Julia Hummer) könnte zum Beispiel gut auf das Leben verzichten, das sie mit ihren Eltern führt. Die Fünfzehnjährige, für die das Gleichnis von Familie und Guerilla erschreckend real geworden ist, befindet sich mit Mutter und Vater auf der Flucht. Zwischen Lissabon und Hamburg schlagen sich die drei mit geborgten Identitäten durch. Jeanne muß Hals über Kopf aus durchwühlten Apartments abhauen, und wenn ihre Alten aus Verzweiflung einen Banküberfall planen, prüft sie die Fluchtmöglichkeiten.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ