Neu im Kino

Wolfgang Fischers bestürzendes Drama "Styx" über Leben und Tod auf dem Meer

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Fr, 07. September 2018 um 21:28 Uhr

Kino

Der vielfach preisgekrönte Spielfilm "Styx" handelt von dem Flüchtlingssterben auf See und unterlassener Hilfeleistung – immer begleitet von der Frage: "Was würde ich tun?"

Sie ist eine toughe, starke Frau – eine, die sich in jeder Situation zu helfen weiß. Sich und anderen. Rike (Susanne Wolff) ist Notärztin in Köln, wir sehen sie beim Einsatz nach einem nächtlichen Autorennen, sie leitet die Rettung, der Raser muss seine hirnlose Aktion nicht mit dem Leben bezahlen. Schnitt.

Die Ärztin landet auf Gibraltar und nimmt ihr Segelboot in Besitz, eine kleine Yacht namens Asa Gray, Heimathafen Westerland. Gibraltar ist nicht irgendein Ort: Nirgendwo sind sich Europa und Afrika geographisch so nahe wie hier, an der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Seit mehr als 300 Jahren ist Gibraltar britisches Überseeterritorium, und ebenso lange erhebt Spanien Anspruch darauf. Aber solange es noch Affen auf dem Felsen von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ