Kunst

Künstler haben die Absicht, eine Mauer zu bauen

Katja Bauer

Von Katja Bauer

Mi, 05. September 2018 um 20:20 Uhr

Kunst

Das performative Kunst- und Filmprojekt "DAU Freiheit" will mitten in Berlin ein Stück Stadt einmauern. Eine Genehmigung für das Mammutprojekt gibt es noch nicht.

Die Faszination eines Großprojektes liegt oft nicht nur in der Idee, sondern auch in dessen Kühnheit. Wie soll das denn klappen? Das fragt man sich auch angesichts der Pläne für das mysteriöse Kunstprojekt "DAU Freiheit", für das in Berlin wieder eine Mauer gebaut werden soll – ein bisschen Fake-DDR mitten im geschichtsgetränkten Kern, ein Vorhaben mit Assoziations- und Aufmerksamkeitsgarantie.

In Berlin hat man viel Erfahrung mit hochfliegenden, aber flügellahmen Plänen – die Erledigung der Volksbühne steckt vielen in den Knochen. Der Dauereventismus wirkt ebenso ermüdend wie die Benutzung der Stadt als Kulisse für "Dark Tourism". Wenn dann einer kommt wie Kai aus der Kiste, mit einer wilden Idee, ein paar Namen und einem russischen Multimillionär als Financier, dann kann man auch anders fragen: Wer sagt eigentlich, dass so was überhaupt klappen soll?

Ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ