Kunstmuseum Stuttgart

Patrick Angus: Malerei aus dem Schwulenclub

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Mi, 17. Januar 2018 um 00:00 Uhr

Kunst

Das Kunstmuseum Stuttgart widmet dem 1992 gestorbenen US-Maler Patrick Angus eine umfassende Werkschau

"Schon mal über eine zweite Karriere nachgedacht?", fragt der Galerist den Künstler, der auf dem Boden gerade seine Gemälde zusammenrollt. "Vielleicht einfach etwas ganz anderes?" Ein freundlich gemeinter Ratschlag als vernichtender Kommentar. Die Präsentation ist vorbei. Patrick Angus war mit zwei Freunden gekommen, in der Hoffnung, einen Händler für seine Malerei zu finden. Doch der schüttelte nur den Kopf und lachte, Leinwand um Leinwand, die Angus ausrollte. "Wow, das ist ziemlich dreckig!" Absolut unverkäuflich, keine Chance.

Wenige Monate, nachdem Jonathan Nossiter diese Szene für seinen Dokumentarfilm "The Resident Alien" festgehalten hatte, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ