Theater

Molières "Der Geizige" im Freiburger E-Werk

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Fr, 07. Dezember 2018

Theater (TICKET)

Abel Aboualiten inszeniert "Der Geizige" im Kammertheater des Freiburger E-Werks.

Über Geld spricht man nicht, das hat man. Vielleicht hätten das die oberen Zehntausend Ende des 17. Jahrhunderts, als Jean-Baptiste Molière seine Komödie "Der Geizige" schrieb, anders formuliert. Aber so ungefähr sah man das wohl. Geiz und Habgier wurden den Bürgerlichen zugeschrieben. Hier der Person des reichen und geizigen Witwers Harpagon. Nun darf man gespannt sein, was Regisseur Abel Aboualiten aus dem Stoff gemacht hat.

"Geiz ist geil" – diesem Slogan haftet Harpagon an: Er hortet sein Vermögen, hält seine Tochter Elise und seinen Sohn Cléante an der kurzen Leine und lebt in ständiger Angst, betrogen und bestohlen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ