Mysteriöses aus der Truhe

dpa

Von dpa

Mi, 14. August 2019

Kunst

Archäologen entdecken "Zauberschatz" in Pompeji.

In Italiens berühmtester Ausgrabungsstätte haben Archäologen einen Fund gemacht, der Rätsel aufgibt: Im südöstlich von Neapel gelegenen Pompeji im "Haus des Giardino" legten Forscher eine Truhe mit exotischen Gegenständen frei, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Dazu gehörten Kristalle und Gesteine, aus Knochen gefertigte Knöpfe, orientalische Käfer, Puppen, Glocken, Miniatur-Penisse und ein kleiner Schädel. Der Fund könne Teil einer Art "Schatzkammer eines Zauberers" gewesen sein, sagte der Direktor der Ausgrabungsstätte Pompeji, Massimo Osanna. Die Experten vermuten einen kultischen Hintergrund. Wahrscheinlich hätten die Objekte nicht dem reichen Hausbesitzer gehört, sondern einem Diener oder einer Sklavin des Hauses, mutmaßte Osanna.