Punktgenau und lebensprall

Di, 31. Juli 2001

Kultur

Staufener Musikwoche: Das Eröffnungswochenende.

Gut durchmischt gibt sich das Programm der 53. Staufener Musikwoche. Schon die beiden ersten Abende spannten den Bogen weit von gediegener Wiener Klassik bis zur weltmusikalisch geöffneten Alten Musik. Das ist wie Zigarettenspitze und Wasserpfeife - schlichter, aber nobilitierter Genuss auf der einen, aufwändig um- plusterte, aber lebenspralle Sinnlichkeit auf der anderen Seite.

Wolfgang Schäfer, künstlerischer Leiter des alljährlichen Festivals, eröffnete die Musikwoche im Faustgymnasium und am Pult der Polnischen Kammerphilharmonie mit einem auf Punkt und Zack gebrachten Haydn. Genauer gesagt, mit Haydns Sinfonie Nr. 85, auf die Mozarts Arie "Ch'io mi scordi di te?" für Sopran, Klavier (Jan Polivka) und Orchester folgte. Sibylla Rubens gestaltete diese mit silbrigem Sopran und großer emotionaler Teilnahme am ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ