Stockhausen-Oper: Für jeden Tag ein anderer Duft

Stephan Hoffmann

Von Stephan Hoffmann

Mi, 13. April 2011

Theater

Die postume Uraufführung von Karlheinz Stockhausens Oper "Sonntag aus Licht" in Köln.

Rotoren, Flugkörper und bizarre Raumfahrzeuge dominieren die Szene, in luftigen Höhen räkeln sich vier Menschen in Hängematten, in Projektionen wird von Planeten und ihren Monden erzählt. In der ersten Szene dieser Oper ist das Thema der (Welt-)Raum, der Aufführungssaal im Kölner Staatenhaus ist rund, das Publikum sitzt überall, die Sänger und die Musiker des Ensembles musikFabrik agieren in den Gängen dazwischen und sind permanent in Bewegung. In einem normalen Opernhaus mit Guckkastenbühne wäre dieser Teil von "Sonntag aus Licht" gar nicht aufführbar. Karlheinz ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ