Theater

Interview mit Dramaturg Andreas Karlaganis zum „Hamlet“ am Zürcher Schauspielhaus

Sarah Beha

Von Sarah Beha

Fr, 07. September 2018

Schweiz

TICKET-INTERVIEW: Andreas Karlaganis zum "Hamlet" am Zürcher Schauspielhaus.

Es ist ein Stück, das schon auf vielen Bühnen der Welt ungezählte Male zu sehen war. Trotzdem oder gerade deshalb wird Regisseurin Barbara Frey in ihrer letzten Spielzeit als Intendantin am Schauspielhaus Zürich als Auftakt Shakespeares "Hamlet" inszenieren. Ihr Stellvertreter und geschäftsführender Dramaturg Andreas Karlaganis (43) hat Sarah Beha erzählt, wie das Team "Hamlet" ganz neu inszenieren möchte.

Ticket: "Hamlet" eröffnet die neue Spielzeit des Schauspielhauses. Warum jetzt gerade dieses Stück?
Karlaganis: Weil es eines der größten und rätselhaftesten Stücke ist, das die Dramenliteratur hervorgebracht hat. Gleichzeitig markiert diese Spielzeit das letzte Jahr in Barbara Freys zehnjähriger Intendanz in Zürich. Es ist das sechste Mal, dass sie Shakespeare inszeniert, und sie sucht dabei immer nach einem speziellen Zugriff. Dazu kommt, dass wir auf einen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ