. . . und die Marktkirche war nicht mehr zu bändigen

Di, 12. Juni 2001

Kultur

Wie ein spanischer Komponist Hannovers Glocken zu einem Konzert vereinigte, die Stadt sich selbst entdeckte und 15 000 verzaubert lauschten.

Wer an dem Abend über die A7 brummte und Verkehrsfunk hörte, mochte sich ein bisschen wundern. "In Hannover", erklärte der Sprecher etwas ratlos, "ist das Leibnizufer gesperrt. Wegen dieses Glockenkonzerts." Glockenkonzert. Aha. Melodien, die vom Turm herab bimmeln, ein paar Touristen zur Freude? Muss man da gleich eine Durchgangsstraße sperren?

Man muss darüber hinaus sogar die Straßenbahn zum Stillstand bringen wie einst Gustav Mahler, der zur Uraufführung seiner achten Sinfonie keine Nebengeräusche duldete. Und Polizisten stellen sich Störern in den Weg wie sonst nur in Bayreuth. "So ein querstehender Streifenwagen ist doch ein herrlicher Anblick", schwärmte der Initiator des Ganzen. Er heißt Hinrich Bergmeier, leitet die Biennale Neue Musik Hannover und hat nicht irgendwelche netten Weisen in Auftrag gegeben, sondern ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ