Von Liebe, Tod und Wien

Mo, 09. April 2001

Kultur

Senta Bergers Wiener Melange.

OFFENBURG. Dem Schriftsteller Arthur Schnitzler wurde einmal vorgeworfen, er schreibe nur über die Liebe und den Tod. "Über was denn sonst?" war seine Antwort. Eine Antwort, die auch sein Zeitgenosse, der ungeliebte "Doppelgänger" Sigmund Freud hätte geben können. Denn das Wien des Fin de Siècle, das war ein nimmermüdes Kreisen um diese Themen, in der Musik, in der Kunst und der Literatur. Diese "Wiener Melange" brachte die Schauspielerin und Sängerin Senta Berger am Freitagabend in die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ