Wenn de Babbe in de Schlabbe in de Rappe dabbe duut

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Sa, 12. Juni 2010

Kultur

Ein neuer alemannischer Mundartwettbewerb hat nach schlummernden Talenten gefahndet – und ist reich fündig geworden.

Dass Mundart und Moderne miteinander fremdeln, ist ein Klischee, das hier schon im Zuge der jüngsten Johann-Peter-Hebel-Festlichkeiten energisch widerlegt worden ist. Versuche, Dialekt und Zeitgeist gegeneinander auszuspielen und ersterem die staubige, reaktionäre Ecke zuzuweisen, geben sich salonfähig, scheitern aber immer wieder an der Wirklichkeit. Erneut hat das der alemannische Mundartwettbewerb belegt, den die Muettersproch-Gsellschaft, das Studio ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ