Wo die letzten Rohstoffe liegen

Laetitia Obergföll

Von Laetitia Obergföll

Fr, 26. November 2010

Kultur

SACHBUCH:"Der Kampf um die Tiefsee" von Sarah Zierul versammelt spannende und aufrüttelnde Reportagen der Journalistin.

"Am Meeresboden ist ein Goldrausch ausgebrochen wie einst im Wilden Westen. Jeder greift sich, was er kriegen kann – ohne Rücksicht auf Regeln, Grenzen oder die Umwelt. Die Öffentlichkeit bekommt davon bisher kaum etwas mit", schreibt Sarah Zierul. Erst wenn wie im vergangenen April eine Bohrinsel explodiert und Millionen Tonnen Rohöl ungehindert ins Meer fließen, schrecken die Menschen auf. Dem Buch "Der Kampf um die Tiefsee" der 32-jährigen Journalistin hat die Katastrophe traurige Aktualität beschert. Doch Zierul beschreibt nicht nur die Risiken der Erdölförderung, sondern auch den spannenden Wettlauf um die letzten Rohstoffe der Erde.

Das große Geld wird noch mit ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ