17 Menschen sterben bei Busunfall in Marokko

afp

Von afp

Di, 03. Dezember 2019

Panorama

RABAT (AFP). Bei einem Busunglück in Marokko sind 17 Menschen ums Leben gekommen und 36 weitere verletzt worden. Wie die Behörden mitteilten, ereignete sich der Unfall in der Nähe der Stadt Taza. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Eine Ermittlung zur Unglücksursache wurde eingeleitet. Der Unglücksbus stürzte um. In Marokko kommen jährlich rund 3500 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. Mit einer "Nationalen Strategie zur Sicherheit auf den Straßen" will die Regierung die Zahl der Verkehrsunfälle bis 2026 halbieren.