Deutsche greifen auf Mallorca Türsteher an

dpa

Von dpa

Mi, 12. Juni 2019

Panorama

Polizei vermutet Rassismus.

PALMA DE MALLORCA (dpa). Die brutale Attacke soll nur einige Sekunden gedauert haben. Das Opfer wird sie wohl aber nie vergessen: Plötzlich und offenbar ohne jeden Grund traktierten zwei Urlauber aus Deutschland auf Mallorca einen afrikanischen Türsteher – nach Aussagen von Zeugen mit vielen Faustschlägen und Fußtritten.

Die Männer im Alter von 21 und 22 Jahren sitzen seit Montagabend auf der spanischen Insel hinter Gittern. Der zuständige Richter habe nach der Vernehmung Untersuchungshaft angeordnet, sagte ein Justizsprecher. Nach Angaben der Polizei wird ein "rassistischer Hintergrund" vermutet. Wie die Regionalzeitungen Diario de Mallorca und Última Hora am Dienstag unter Berufung auf die Behörden berichteten, fanden die Ermittler auf dem Handy eines der beiden Verdächtigen Bilder von Hakenkreuzen sowie des rechtsextremen und als gewalttätig geltenden Ku-Klux-Klans. Nach Angaben von Angestellten und Besuchern des Lokals, die von Medien zitiert wurden, wurde der afrikanische Türsteher vorübergehend ohnmächtig. Der 44 Jahre alte Senegalese habe geblutet und seine Beine nicht bewegen können. Der Mann habe schwere Verletzungen davongetragen und sei am Montag im Krankenhaus Son Espases in Palma operiert worden, berichteten Medien. Andere Mitarbeiter und Gäste des Lokals eilten dem Opfer den Berichten zufolge schnell zur Hilfe.