Ebola erstmals auch in Uganda

kna

Von kna

Do, 13. Juni 2019

Panorama

Kind stirbt an Krankheit.

KAMPALA (dpa). Die im Kongo ausgebrochene Ebola-Epidemie hat das Nachbarland Uganda erreicht. Ein fünfjähriger Junge starb am Mittwoch an der Tropenkrankheit, wie das ugandische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilten. Zudem wurden zwei weitere Ebola-Fälle in Uganda bestätigt. Im Kongo haben sich seit August vergangenen Jahres mehr als 2070 Menschen mit dem Virus infiziert, von denen rund 1400 starben. Der Fünfjährige war in Begleitung von fünf Familienmitgliedern am Montag aus dem Kongo eingereist. Die kongolesischen Behörden erklärten, die Familie sei vorher an der Grenze aufgehalten und in eine Quarantäne-Einrichtung gebracht worden, von dort aber geflohen. Bei den Erkrankten handelt es sich um einen dreijährigen Bruder des Verstorbenen und um seine 50-jährige Großmutter. Es sind die ersten drei Ebola-Fälle in Uganda. Die Regierung und die WHO entsandten ein Expertenteam in den Südwesten des Landes. Am Freitag solle eine Impfkampagne in der Region gestartet werden, kündigte der Chef der WHO in Uganda an.