Gefangen im Netz

Knut Krohn

Von Knut Krohn

Di, 12. Februar 2019

Panorama

Naturschützer finden während der Fangsaison immer wieder tote Wale an Frankreichs Atlantikküste.

PARIS. Der Körper des kleinen Wales liegt verstümmelt am Strand. Dem toten Tier fehlt eine Flosse und an einer Seite klafft eine Wunde. Jedes Jahr biete sich derselbe grausige Anblick, klagt Naturschützer Allain Bougrain-Dubourg. An der französischen Atlantikküste würden hunderte kleiner Wale und Delphine angeschwemmt – Grund ist wohl die Fischjagd im Frühjahr.

Der Chef der "Liga zum Schutz bedrohter Vögel", die sich längst auch um andere Tierarten kümmert, prangert die Untätigkeit der Regierung angesichts des massenhaften Sterbens der Meeressäuger an. Der Grund für die immer wiederkehrenden Funde der Kadaver seien die Flotten der Fischkutter, die von Januar bis März ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ