Archäologie

Hund hilft bei ungeklärten Mordfällen

dpa

Von dpa

So, 02. Dezember 2018 um 17:52 Uhr

Panorama

Manche Knochen liegen seit Jahrhunderten unter der Erde – Flintstone spürt sie trotzdem auf. Der altdeutsche Hütehund ist Profi bei der Suche nach menschlichen Skeletten – er ist ein Archäologiehund.

Herrchen Dietmar Kroepel aus Otterfing in Oberbayern hat ihn darauf trainiert, auch uralte Knochen in der Erde aufzuspüren. Flintstone hat seine Aufgabe gewechselt, weil Kroepel vor einigen Jahren nicht mehr dreimal wöchentlich und am Wochenende Einsätze mit seinem Rettungshund fahren konnte. Nichtstun kam für den wuscheligen grauen Vierbeiner aber nicht infrage. Also nahm der 52-jährige Archäologe ihn mit zu einer Ausgrabung in Italien. Dort wurde die Idee geboren, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ