Keine Belege für Wolfsangriff

dpa

Von dpa

Mi, 05. Dezember 2018

Panorama

Welches Tier einen Gemeindemitarbeiter bei Bremen vorige Woche verletzt hat, ist weiter unklar.

HANNOVER (dpa). Für den vermuteten Angriff eines Wolfs auf einen 55-Jährigen in Steinfeld nordöstlich von Bremen haben Wissenschaftler keinen Beleg gefunden. Der Gemeindemitarbeiter hatte gesagt, er sei am Dienstag voriger Woche auf einem Friedhof von einem wolfsähnlichen Tier gebissen worden. Er hatte die Wunde nach dem Biss selbst versorgt und war erst einen Tag später zum Arzt gegangen.

Wie das niedersächsische Umweltministerium mitteilte, wurden sieben Proben, die am Tag nach dem Biss genommen wurden, auf DNA-Spuren geprüft – keine enthielt einen Nachweis für einen Wolf. "Wir können aber nicht ausschließen, dass ein Wolf in Betracht kommt", sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag. Die Proben seien erst am Mittwoch nach ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ