MENSCHEN

dpa

Von dpa

Di, 16. Juli 2019

Panorama

Mini-Wiedervereinigung

Paul McCartney (77), Es-Beatle, hat bei einem Konzert in Los Angeles zur Überraschung der Fans Ringo Starr (79) auf die Bühne geholt. "Ich liebe dich", meinte McCartney, als sein ehemaliger Bandkollege am Samstagabend auf die Bühne kam, ihn umarmte und sich ans Schlagzeug setzte. Die beiden letzten noch lebenden Beatles spielten zusammen die Nummern "Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band" und "Helter Skelter". Später postete McCartney auf Instagram ein Foto und schrieb: "Wiedervereinigt mit meinem Freund." Starr wiederum meinte auf Instagram: "Ich hatte eine großartige, vergangene Nacht. Liebe dich, Mann. Frieden und Liebe."

Mögen Fürstin nicht

Revolverheld, Rockband, hat sich bei den Schlossfestspielen in Regensburg entschieden gegen ihre Gastgeberin Gloria Fürstin von Thurn und Taxis gestellt. "Wir spielen hier auf dem Grund einer Frau, mit deren Werten wir überhaupt nicht übereinstimmen", sagte Frontmann Johannes Strate bei dem Konzert am Sonntagabend unter Applaus, wie ein Video auf der Instagram-Seite der Band zeigt. Die Band habe das Konzert im Vorfeld sehr kontrovers diskutiert. Missbrauch in der Kirche dürfe nicht bagatellisiert werden, sagte Strate an die Adresse der Fürstin gerichtet, die zuvor mit relativierenden Äußerungen zu Gewalt und Missbrauch in der Kirche von sich reden gemacht hat. Sie gilt als sehr konservativ und ebenso katholisch. Von Thurn und Taxis war bei dem Konzert laut eigener Aussage aber nicht anwesend.