Piloten kämpften gegen Bordcomputer

Christoph Sator

Von Christoph Sator (dpa)

Do, 29. November 2018

Panorama

Der Zwischenbericht zum Absturz von Flug JT 610 in Indonesien legt nahe, dass das Unglück hätte verhindert werden können.

JAKARTA (dpa). Nur elf Minuten dauerte der letzte Flug von JT 610. Vom Start in Indonesiens Hauptstadt Jakarta bis zu dem Moment, in dem die Boeing 737 Max der Billiglinie Lion Air mit der enormen Geschwindigkeit von 724 Stundenkilometern in die Java-See stürzte. Noch weiß niemand genau, was in dieser kurzen Zeit an jenem 29. Oktober im Cockpit geschah. Der Stimmenrekorder, der mitschneidet, was dort gesprochen wird, liegt noch auf dem Grund des Meeres.

Aber nach Veröffentlichung des vorläufigen Ermittlungsberichts der indonesischen Behörden ist klar: Es müssen Momente der furchtbaren Verzweiflung gewesen sein. Pilot Bhavye Suneja (31) und sein Copilot ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ