Schläge für den Sprayer

Willi Germund

Von Willi Germund

Sa, 26. Juni 2010

Panorama

Ein 32-jähriger Schweizer muss für eine Graffiti-Aktion in Singapur büßen.

SINGAPUR. Ein Schweizer ist in Singapur zu drei Stockhieben und fünf Monaten Haft verurteilt worden. Der 32-jährige Oliver F. hatte zugegeben, mit einem Komplizen in das U-Bahn-Depot eingedrungen und zwei Waggons mit Graffiti besprüht zu haben. Für die Aktion bekam er drei Stockschläge und drei Monate, für das widerrechtliche Betreten des Geländes zwei Monate Haft. Die Haftstrafen laufen parallel, so dass er nach drei Monaten entlassen wird.

Zusammen mit seinem britischen Freund hatte der Schweizer Mitte Mai nach ein paar Gläsern Bier ein Loch in den Zaun eines Zugdepots in dem südostasiatischen Stadtstaat geschnitten und sich als Graffiti-Künstler auf zwei Waggons betätigt. Zwei Tage lang prangten die Worte "McKoy" und "Banos" – das Markenzeichen eines berühmten Sprayerduos – auf U-Bahn-Waggons, bevor das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ