Tausende fliehen vor Vulkanausbruch

afp

Von afp

Di, 14. Januar 2020

Panorama

AUF DEN PHILIPPINEN haben sich mindestens 20 000 Menschen nach dem Ausbruch des Vulkans Taal in Sicherheit gebracht. Aus dem nur 65 Kilometer südlich von Manila liegenden Vulkan quollen Lavaströme, riesige Aschewolken stiegen empor, Häuser und Straßen der Region waren von Asche und Gesteinsbrocken bedeckt. Am internationalen Flughafen Ninoy Aquino in Manila wurden 240 Flüge gestrichen. Unser Bild zeigt eine Familie, die aus dem bedrohten Gebiet evakuiert wird.