US-Raumfahrer erreichen ISS

dpa

Von dpa

Di, 02. Juni 2020

Panorama

Elon Musk schreibt Geschichte.

Nach fast neunjähriger Pause sind wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS geflogen und wurden dabei erstmals von einem privaten Raumfahrtunternehmen befördert. Die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley kamen am Sonntag (Ortszeit) nach rund 20 Stunden Flug mit der "Crew Dragon"-Raumkapsel an der ISS an, wie die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa und das vom Unternehmer Elon Musk gegründete private Raumfahrtunternehmen SpaceX mitteilten.

"Es war uns natürlich eine Ehre, ein ganz kleiner Teil dieses Ganzen zu sein", sagte Hurley nach der Ankunft an der ISS, wo bereits die Raumfahrer Christopher Cassidy, Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner auf ihre Kollegen gewartet hatten. "Es ist wunderbar, die USA wieder in das Business bemannter Raumflüge zurückzubringen, und wir sind einfach nur froh, an Bord dieser großartigen Struktur zu sein." Hurley und Behnken sollen rund einen Monat an Bord der Internationalen Raumstation bleiben.