Tag des Friedhofs

Auf dem Basler Hörnlifriedhof werden jährlich 2000 Menschen bestattet

Annette Mahro

Von Annette Mahro

So, 22. September 2019 um 20:03 Uhr

Basel

BZ-Plus Nirgendwo liegen mehr Schweizer begraben als auf dem Basler Hörnlifriedhof. Besucher bekommen beim Tag des Friedhofs Einblick in einen Ort, der mehr ist als nur eine Begräbnisstätte.

Der 1932 eröffnete Riehener Hörnlifriedhof ist die zentrale Begräbnisstätte des Kantons Basel-Stadt und bekanntlich der größte Friedhof der Schweiz. Hier liegen unzählige, teilweise hierher umgebettete berühmte Persönlichkeiten begraben, wie etwa der Philosoph Karl Jaspers, der Kunsthistoriker Jacob Burckhardt, das Galeristenehepaar Ernst und Hildy Beyeler, mehrere Nobelpreisträger, aber auch die 1915 verstobene Chemikerin, Frauen- und Menschenrechtlerin Clara Immerwahr. Am Tag des Friedhofs gab es themenbezogene Führungen.

Wie sehen Menschen aus, die sich früh am Samstagmorgen schon für den Tod interessieren und gar einen tieferen Blick ins 2017 neu eröffnete Krematorium werfen wollen? Der Altersdurchschnitt liegt um die 60 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ