Ein Messerangriff aus heiterem Himmel

Michael Seefelder

Von Michael Seefelder

Mi, 12. September 2018

Südwest

BZ-Plus Am Landgericht Ulm hat der Prozess gegen einen Mann begonnen, der anlasslos auf einen ihm Unbekannten eingestochen haben soll.

ULM. Der Fall ist so schockierend wie rätselhaft: Ein damals 21-Jähriger soll in Eislingen (Landkreis Göppingen) im Januar 2018 versucht haben, einen ihm völlig fremden Mann anlasslos mit einem Klappmesser zu töten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass reine Geltungssucht das Motiv für die Tat war. Am Dienstag hat die Verhandlung gegen den Angeklagten im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Ulm begonnen. Es sind sechs Sitzungstage angesetzt.

Die Dritte Große Strafkammer richtet als Jugendkammer über den bislang nicht vorbestraften Angeklagten. Ihm wird versuchter Mord zur Last gelegt. Einen großen Teil der Vorwürfe räumte er in einer Erklärung, die sein Verteidiger Uwe Böhm vortrug, zu Beginn der Sitzung ein. Wie aus der Anklageschrift hervorgeht, ereignete sich die Tat in den frühen Abendstunden des 4. Januar unweit des Bahnhofs in Eislingen. Ein 49-Jähriger war dort mit seinem Hund Gassi gegangen und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ