Sicherungsverwahrung – ja oder nein?

BGH rügt Fehler der Freiburger Richter im Fall Staufen

Christian Rath

Von Christian Rath

Do, 09. Mai 2019 um 23:00 Uhr

Südwest

BZ-Plus Der Bundesgerichtshof hat zwei Urteile des Landgerichts Freiburg im Zusammenhang mit dem ersten Staufener Missbrauchsfall aufgehoben. Christian Rath erklärt die Hintergründe.

In beiden Fällen sei die Sicherungsverwahrung gegen Männer, die den damals achtjährigen Staufener Jungen missbrauchten, "rechtsfehlerhaft" abgelehnt worden. Der BGH ordnete neue Verhandlungen an.

Die Haupttäter Christian L. und Berrin T. (die Mutter des Jungen) missbrauchten das Kind nicht nur selbst, sondern boten es auch in einschlägigen Internet-Foren gegen Geld zum Missbrauch an. Vier dieser externen Täter konnten vom Landgericht Freiburg zu langjährigen Haftstrafen verurteilt werden.
Hintergrund: Streit über ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ