Rückblick

Das Jahr der Tiere 2018 – mit allem was da kreucht und fleucht

Anika von Greve-Dierfeld

Von Anika von Greve-Dierfeld (dpa)

So, 30. Dezember 2018 um 11:27 Uhr

Panorama

Sie sind supersüß, supereklig, schädlich, nützlich, manchmal auch gefährlich. Sie hängen in Zäunen, an Blitzableitern, suchen Schutz, reißen aus oder fressen andere. Kleine und große Lebewesen sorgen im Südwesten für manch tierische Aufregung und viele Happy Ends.

Jammer-Jimmy! Puh, Pippilotta! Und: Bäh, Bernsteinschabe!! Das ganze Jahr über ziehen kuriose, herzerwärmende oder auch beunruhigende Tiergeschichten Menschen im Südwesten in ihren Bann. Einige Beispiele:

Wie niedlich!
"Hilfe, ich werde verfolgt!" Ein kleines Eichhörnchen heftet sich im August in Karlsruhe hartnäckig an die Fersen eines Mannes, der daraufhin die Polizei ruft. Es stellt sich heraus, dass das Tier aus einem Nest gefallen und dem Mann aus schierer Not gefolgt war. Das auf den Namen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ