"Das Übernützliche verteidigen"

Sa, 30. Mai 2009

Südwest

BZ-INTERVIEW mit Pater Johannes Siebner, Leiter des Jesuitenkollegs St. Blasien, über die Frage nach Gott und die Welt eines Internats.

as von Jesuiten geführte Kolleg St. Blasien boomt, die Nachfrage nach Internatsplätzen steigt ständig. Im Jubiläumsjahr werden 560 externe und 340 interne Schülerinnen und Schüler aller Konfessionen unterrichtet. Sie stammen aus 22 Ländern. Susanne Filz sprach mit Kollegsdirektor Pater Johannes Siebner SJ über das Wesen der Pädagogik, den Schulalltag und das Besondere der Internatserziehung.

D
BZ: Pater Siebner, wie machen die Jesuiten Schule?
Siebner: Heute sind es vier Kriterien, die sich Jesuitenschulen weltweit auf die Fahne schreiben. Sie sollen Orte sein, an denen Kinder und Jugendliche ihre Würde erfahren. An denen über die Bedeutung des Gelernten nachgedacht wird, Reflexion geübt wird. An Jesuitenschulen wird die Frage nach Gott wach gehalten. Es soll auch ein Ort sein, an dem Jung und Alt Verantwortung übernehmen für mehr Frieden und Gerechtigkeit in der einen Welt. Es sind vor allem Nicht-Jesuiten, die das Kolleg mit hoffentlich viel jesuitischem Geist erfüllen.
BZ: ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ