Tourismusmesse CMT

20 Millionen Euro sollen das Gasthaussterben auf dem Land aufhalten

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Mi, 15. Januar 2020 um 09:31 Uhr

Südwest

BZ-Plus Beim großen Treffen der Tourismus-Branche wirbt Baden-Württemberg mit Abenteuern vor der Haustür, präsentiert sich als Ziel für Genießer und will kräftig investieren. Unter anderem in die Gastronomie.

Draußen, zwischen grauen Messehallen und dem Flughafen, werben weiße Wohnmobile um die Aufmerksamkeit der vielen Besucher, die zur diesjährigen CMT strömen. Drinnen Gewusel. Montenegro ist Gastland, auch der Heilbäderverband Baden-Württemberg ist heuer Partner. Mehr als 2000 Aussteller aus 100 Ländern sind vertreten – vom Veranstalter Abendsonne Afrika bis hin zu Zypern. Auf der Bühne im Atrium gibt es eine Flamenco-Darbietung, im Konferenzraum C6 werden derweil angebratene Maultaschen auf Baguette gereicht.

"Heute ist Baden-Württemberg der Feinkostladen Deutschlands." Guido Wolf Hier geht es um das Genießerland Baden-Württemberg, und der zuständige Minister Guido Wolf (CDU) sagt: "Kulinarik und Wein – für viele, die in Baden-Württemberg Urlaub machen, sind das Hauptreisemotive." ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ