Die erste deutsch-französische Fahrradstaffel der Polizei beginnt ihren Dienst

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Do, 16. Mai 2013

Kehl

18 Männer und Frauen, allesamt zweisprachig, sind dabei

KEHL/STRASSBURG. Mit Helm und Blouson in leuchtendem Blau werden die deutschen und französischen Beamten weithin sichtbar und als Einheit erkennbar sein. Das nützt der neuen Fahrradstaffel, wenn sie im Gedränge der Kehler Fußgängerzone oder an den Bahnhöfen von Straßburg und Kehl künftig ihren Dienst tun wird. Die binationale Radstaffel nahm gestern an der Kehler Zwei-Ufer-Brücke ihren Dienst auf.

18 Männer und Frauen, allesamt zweisprachig, wurden dafür ausgewählt. Sie sollen gegen Diebe und Drogenhändler vorgehen, aber auch das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung stärken und sind deshalb mit Funkgerät und Schusswaffe unterwegs. "Auch wenn wir abschrecken sollen, müssen wir immer damit rechnen, dass vor unseren Augen etwas passiert", sagte Patrick Hildbrandt, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ