Die Personalreserven sind knapp

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Sa, 06. September 2003

Südwest

Steigende Schülerzahlen, gleich bleibende Klassen: In vielen Klassenzimmern wird es von Montag an noch enger.

FREIBURG. Die Schule hat noch nicht begonnen, da werden Eltern und Kinder bereits auf ausfallende Stunden eingestimmt. Besonders angespannt ist die Unterrichtsversorgung im neuen Schuljahr an den beruflichen Schulen und an den Sonderschulen in Südbaden. Und an den Gymnasien fehlen Lehrkräfte für Mathematik, Naturwissenschaften und Spanisch.

Weil es weniger Lehrstellen gibt, setzt nun zwischen Konstanz und Kehl der Ansturm auf die Vollzeitschulen ein. Damit die Jugendlichen nicht auf der Straße stehen, genehmigte das Kultusministerium 19 zusätzliche Klassen. Allein 1,6 Millionen Euro Personalkosten müssen dafür aufgebracht werden. Die Klassen sind für Jugendliche gedacht, die keine Ausbildungsstelle haben oder die nach der Lehre nicht übernommen wurden und im Berufskolleg die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ