Ein kleines Stück Wilder Westen

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Sa, 18. Mai 2019

Südwest

BZ-Plus Barbershops sind im Trend – doch nicht nur Bärte werden dort gestutzt, die Männer treffen sich auch zu Bier, Whiskey und einem Plausch.

Alles passt an diesem Samstagmittag, findet Axel, und das liegt vor allem an Ingmar Schettlers neuem Barbershop. Axel ist 31 Jahre alt, sportlicher Typ, er trägt einen lockeren Pulli, die dunkelbraunen Haare sind kurz geschnitten. Und er trägt Vollbart. Keinen sehr langen, vielleicht zwei Zentimeter. Aber deutlich mehr als ein paar Stoppeln – einen richtigen Vollbart mit klar konturierter Form, die oberen Wangen und der Hals sind sauber rasiert. Eben noch hat ihm Mo, einer der Barber im Shop, das Gesicht langsam mit ein paar Tropfen Bartöl massiert, zum Abschluss der Rasier- und Pflegeprozedur.

Jetzt sitzt Axel in einem der schweren Ledersessel, ein kleines Bier in der Hand, und ist begeistert: "Echt lässig hier, der Laden ist top", sagt er. "Ich hatte noch nie ein warmes Tuch im Gesicht – die ganze Rasur, das erfrischende Zitronenzeug, das die aufsprühen, die Gesichtsmassage, das ist alles super entspannend." Er sei froh, dass ein Mann ihn rasiert habe, "der weiß besser, worum es geht". Weiter hinten liegt sein Kumpel Nicolai in einem der stählernen, nach hinten gekippten Barbierstühle, er hat die Augen geschlossen, Mo trägt mit einem Pinsel Rasierschaum auf, es riecht nach Kernseife.

Die beiden sind zum ersten Mal hier. Einen Vollbart habe er seit längerer Zeit haben wollen, erzählt Axel, das sei unter seinen Kollegen früher aber nicht üblich gewesen. "Seit einiger Zeit hab’ ich einen neuen Arbeitgeber, der toleriert ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ