Rudern

Eine der größten Achterregatten findet in Basel statt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. Oktober 2019 um 18:01 Uhr

Basel

Die 10. Ausgabe der Basel Head findet am 16. November statt. Mehrere Topathleten gehen an den Start. Im Verfolgungsrennen wartet eine besondere Herausforderung: eine 180-Grad-Wende.

Die internationale Ruderregatta Basel Head feiert in diesem Jahr den ersten runden Geburtstag und präsentiert sich mit neuem Auftritt: Unter dem Namen Mirabaud Basel Head Regatta treffen sich am 16. November bereits zum zehnten Mal die besten Achter-Teams des Rudersports auf dem Rhein in Basel.

Medaillengewinner am Start

Der Anlass hat sich mit mehr als 130 gemeldeten Booten als eine der größten Achterregatten des Rudersports etabliert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zur Jubiläumsausgabe würden zwei international bestückte Top-Mannschaften bei den Frauen und Männern an den Start gehen und versuchen, einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Mit dabei sind im sogenannten Great VIII der Frauen die
Schweizerin Jeannine Gmelin (EM-Zweite 2019, Europameisterin und WM-Zweite 2018) und im Great VIII der Männer der Schweizer Michael Schmid (Europameister und WM-Zweiter 2018 im Leichtgewichtseiner). Beide Achter treten mit weiteren europäischen Spitzenruderern an.

Neuer Titelsponsor

Neu wird die Veranstaltungen von der Privatbank Mirabaud & Cie als Titelsponsor unterstützt. "Als Familienunternehmen, das sein zweihundertjähriges Bestehen feiert, wissen wir, wie wichtig es ist, sich langfristig mit Menschen zu engagieren, die die gleiche Leidenschaft und die gleichen Werte teilen", wird Nicolas Mirabaud, Geschäftsführender Gesellschafter der Mirabaud-Gruppe zitiert.

Der Auftakt zur Jubiläumsausgabe erfolgt am Samstag, 16. November um 10.30 Uhr mit dem Start zum Sprint über 350 Meter. Ab 14 Uhr erfolgt der Start eines Verfolgungsrennens über 6,4 Kilometer mit anspruchsvoller 180-Grad-Wende nach der Hälfte der Strecke.
Weitere Informationen unter: www.baselhead.org