Eine Region wartet auf die Bahn

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Do, 08. März 2001

Südwest

Nächste Woche soll der Bahnvorstand das Geld zur Weiterplanung des vierspurigen Ausbaus der Rheintalbahn freigeben.

FREIBURG. Erst am 14. März wird der Bahnvorstand voraussichtlich endgültig festlegen, ob tatsächlich die für die Weiterplanung des vierspurigen Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Basel benötigten 120 Millionen Mark bereitstehen. Dabei müsste alles doch sehr schnell gehen: Zehneinhalb Jahre bleiben der Bahn, um rechtzeitig den Anschluss an die neuen Schweizer Alpentransversalen zu schaffen. Die Planer der Bahn hatten deshalb im Herbst vergangenen Jahres höchste Eile versprochen. Doch ihre Vorgesetzten lassen sich Zeit.

Im September vergangenen Jahres hatte eitle Freude in Südbaden geherrscht: Dank der UMTS-Milliarden und der daraus folgenden Zinsersparnisse wollte, so hieß es, der Bund der Bahn so viel finanzielle Luft verschaffen, dass aus deren Etat das Geld für den vierspurigen Ausbau der Rheintalbahn aufgebracht werden könnte. Von 1,5 Milliarden Mark bis 2005 war die Rede, Planung und Bau erster Abschnitte zusammengerechnet. Bislang nämlich war dieses Projekt nicht weit gediehen: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ