Wettbewerb

Exzellenz: Freiburg und Karlsruhe verlieren Elite-Status

Michael Brendler, Peter Disch, Alexandra Sillgitt, Florian Kech mit dpa (aktualisiert um 16.42 Uhr)

Von Michael Brendler, Peter Disch, Alexandra Sillgitt, Florian Kech mit dpa (aktualisiert um 16.42 Uhr)

Fr, 15. Juni 2012 um 14:58 Uhr

Südwest

Es war ein Rennen um Renommee und sehr viel Geld: 16 deutsche Unis kämpften um den begehrten Elite-Status. Jetzt gibt es elf strahlende Sieger – doch die Universitäten Freiburg und Karlsruhe gehören nicht mehr dazu.

Die Sieger der zweiten milliardenschweren Hochschul-Exzellenzinitiative von Bund und Ländern stehen fest. Am Freitag gegen 15.30 Uhr gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft bekannt, dass sich künftig elf Hochschulen mit dem Titel Elite-Universität schmücken dürfen – und die Freiburger Hochschule nicht mehr darunter ist. Zwar sind die Spemann-Graduiertenschule und die Cluster Bioss sowie das neue Cluster "Braintools-Brainlinks" in Freiburg exzellent. Allerdings hat die Uni im Exzellenzwettbewerb den hart umkämpften Titel Elite-Uni verloren – und damit auch die dazugehörige Finanzspritze in Millionenhöhe aus dem Programm.

"Es tut richtig weh, es ist ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ