GEW: Statt Stellenstreichen besserer Unterricht

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Do, 20. November 2003

Südwest

Lehrergewerkschaft legt Studie vor / Umsetzung der bildungspolitischen Beschlüsse setzt zusätzliche Lehrerstellen voraus.

STUTTGART. Die erste Reaktion des Kultusministeriums: "Utopisch". Doch wer nach Pisa über Qualität an den Schulen reden will, kommt an einer neuen Studie der GEW nicht vorbei. Und die sagt: Bei der Zahl der Lehrer darf es ruhig ein Viertel mehr sein.

100 000 Lehrerstellen gibt es im Land, und eigentlich sollen es immer weniger werden, weil die Zahl der Schüler abnimmt. Falsch, sagt die GEW. Und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ