HINTERGRUND

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 21. Mai 2019

Südwest

Die Kampagne "Silent Rider"

Fünfzig Jahre ist es her, da "Easy Rider" das Publikum fasziniert hat: Dennis Hopper, Peter Fonda und Jack Nicholson, wie sie auf supercoolen Harley-Davidsons erst ins Glück und dann ins Verderben fuhren, zum Brüllsound ihrer Motoren und einem unvergesslichen musikalischen Soundtrack. Man kann als Laie nur ahnen, wie stark das Motorradfahrer bis heute prägt. Mit dem Brüllsound aber ist es spätestens heute so ein Problem – wenigstens im dichtbesiedelten Germany. Deshalb haben Kommunalpolitiker nun eine Kampagne gegen Motorradlärm ins Leben gerufen: "Bock auf leise? – Silent Rider".

  Angestoßen wurde sie von Karl-Heinz Hermanns, dem Bürgermeister der Gemeinde Simmerath im Nationalpark Eifel, wo mit Motorrädern ein vergleichbares Problem herrscht wie im Schwarzwald. Es geht der Kampagne um mehr Lärmschutz, mehr Kontrollen, höhere Strafen, Frontkennzeichen, neue Messverfahren, die Einführung einer Halterhaftung und natürlich um die begleitende Öffentlichkeitsarbeit mit Plakaten und Spots. Am 3. Juni soll "Silent Rider" in Düren vorgestellt werden und 2020 starten. Eine erste Verbündete in Baden-Württemberg ist schon gefunden, Sonja Schuchter, Bürgermeisterin von Sasbachwalden, gelegen an einer beliebten Bergstrecke hinauf zur Schwarzwaldhochstraße.