Innere Sicherheit

Ein Mullah aus dem Irak belastet den Freiburger Terrorverdächtigen Dasbar W. schwer

Daniel Laufer

Von Daniel Laufer

Sa, 25. August 2018 um 05:00 Uhr

Südwest

Ein irakischer Geistlicher behauptet, der Terrorverdächtige Dasbar W. aus Freiburg habe versucht, ihn für die Terrormiliz IS zu rekrutieren. Nach BZ-Informationen könnten W.s IS-Kontakte intensiver gewesen sein als bislang bekannt.

Seit acht Monaten sitzt Dasbar W. im Gefängnis in Untersuchungshaft. Er steht unter dringendem Tatverdacht, einen Anschlag auf den Karlsruher Weihnachtsmarkt geplant zu haben. Die Bundesanwaltschaft hat den gebürtigen Freiburger außerdem angeklagt, Mitglied der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) zu sein. Der Badischen Zeitung liegen Informationen vor, nach denen sein Kontakt zum IS intensiver gewesen sein könnte als bislang angenommen.

"Der Islamische Staat spricht viel über dich", habe Dasbar W. zu dem irakischen Mullah Ismael S. bei der Kontaktaufnahme gesagt. Der gebürtige Freiburger soll versucht haben, ihn im Namen des IS zu rekrutieren. S. erzählt das in einem Video, das der Sicherheitsrat der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak in diesem Monat veröffentlicht hat. Auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ