Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Di, 21. Mai 2019

Südwest

Konsequenzen gezogen — Starke Regenfälle

HEIDELBERG

Konsequenzen gezogen

In der Affäre um den Bluttest für Brustkrebs an der Uniklinik Heidelberg gibt es erste personelle Konsequenzen: Auf Empfehlung des Aufsichtsrates der Uniklinik hat deren Vorstand den Geschäftsführer der Technology Transfer Heidelberg (TTH), Markus Jones, bereits vergangene Woche von seinen Aufgaben mit sofortiger Wirkung entbunden. Die Freistellung sei widerruflich, das heißt, sie könne zurückgenommen werden, teilte das Uniklinikum am Montag weiter mit. Die mehrheitlich der Klinik gehörende TTH ist für Ausgründungen von Unternehmen aus dem Klinikum zuständig. Sie ist zu 48,63 Prozent an der für die Vermarktung des Bluttests gegründeten Heiscreen GmbH beteiligt. Die Rhein-Neckar-Zeitung hatte zuvor darüber berichtet.

SÜDWESTEN

Starke Regenfälle

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet bis Mittwochmorgen mit extremen Regenfällen und Unwettern im Südwesten. Damit setzt sich das regnerische Wetter vom Montag fort. Neben schweren Regenfällen waren zum Wochenstart auch Hagel und stürmische Böen erwartet worden. Der DWD hatte bereits Anfang der Woche für weite Teile Baden-Württembergs eine Unwetterwarnung (Stufe 3) ausgegeben. Im Schwarzwald, sowie im Umfeld der Alb und im Nordosten dürften bis Mittwoch Unwetter mit Niederschlagsmengen von bis 80 bis 100 Liter pro Quadratmeter niedergehen, hieß es.