Universität Tübingen

Land will Lehrstuhl für alternative Heilverfahren einrichten

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

So, 14. Oktober 2018 um 20:10 Uhr

Südwest

Das Land will an der Universität Tübingen eine Professur für Komplementärmedizin einrichten und damit mittelfristig in Deutschland zum Vorreiter werden.

Partner des Landes ist die Robert-Bosch-Stiftung. Komplementärtherapien sind Verfahren, die sich nicht als Alternative zur wissenschaftsbasierten Schulmedizin sehen, sondern sie ergänzen. Es geht dabei um Methoden aus der Naturheilkunde. "Diese Verfahren unterscheiden sich von der konventionellen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ